Bayr. Landesgartenschau 2028
Stadt Penzberg

Offener freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil 2023

1. Preis / 20 ha / Stadt Penzberg

 

ASPEKTE VON SIEDLUNGSGRÜN UND LANDSCHAFT VERKNÜPFEN

Die Lage Penzbergs ist in seiner landschaftlichen Einbettung sehr privilegiert. Dicht an den Siedlungskernen lagern vielfältige und spannende Landschaften, die jeweils starke und eigenständige Charaktere aufweisen. Moore, Wälder, offene Wiesen, die städtische Berghalde, Bachauen und Seen bieten abwechslungsreiche Naherholungsmöglichkeiten für die Penzberger. Zwischen Stadt und Landschaft vermittelnd kann der zu entwickelnde Grünzug diese Landschaften aufnehmen und mit gärtnerischen und urbanen Aspekten von Stadt und Siedlung verknüpfen. Streuobstwiesen, Gärten, Anlagen für Spiel und Sport bilden attraktive Kontraste innerhalb der zukünftigen Penzberger Park-Landschaft. Die Landesgartenschau bietet dafür den perfekten Rahmen.

ERLEBEN, WERTSCHÄTZEN, WEITERENTWICKELN

Das Erleben und Vermitteln der natürlichen und kulturellen Reize Penzbergs und seiner vielseitigen Umgebung wird als gesellschaftliche Aufgabe verstanden und bildet das zentrale Anliegen des Entwurfs. Das Verschränken von Stadt und Landschaft in allen Facetten soll helfen Gegensätze aufzulösen. Umweltschutz und Landnutzung, Naturerleben und Sportaktivitäten, Bewahren und Erneuern sollen keine Gegensätze sein. Vielmehr wollen die unterschiedlichen Aspekte von Landschaft sortiert, behutsam gewichtet und spürbar kontrastiert werden. Es entstehen großräumige Ausblicke, Rundumblicke sowie detailgenaue Einblicke in die Landschaft.

SZENEN DER LANDSCHAFT

Die fünf charakteristischen, landschaftlich unterschiedlichen Abschnitte des zentralen Grünzugs werden als individuelle Atmosphären erkannt, abgesteckt und in ihrem individuellen Charakter gestärkt. Dabei werden die Trennlinien bewusst entschärft, indem prägende und begleitende Elemente in den Abschnitten kombiniert auftreten. Gleiswildnis im Bahnbogen, Bacherleben in der Bachmeile, Mooreindrücke und Naturwald im Abschnitt der Urbanen Wildnis und Parklandschaft am Schloßbichl stärken sich gegenseitig zu einem zusammenhängenden Grünen Band, das die Penzberger Stadtteile miteinander verknüpft. Eine durchgängige Promenade dient als kraftvoller Verbinder und leitet die Flaneure durch vielfältige Szenen der Landschaft.

PENZBERGER PERLEN

Entsprechend des jeweiligen Charakters des Grünzugs werden passende punktuelle Maßnahmen in die Landschaft integriert, die allen in Penzberg zur Verfügung stehen. Vorhandene Elemente wie der Säubach oder die Säubachwiese, Moorreste, Wälder und Wiesen bleiben erhalten oder werden sanft zugänglich und erlebbar gemacht. Urbanere Elemente wie Gemeinschafts-Gärten, die Spielplätze ,Biberburg’ und ,Lore’ oder der Breitfilz-Turm schaffen intensive Anziehungspunkte entlang der Perlenschnur (Promenade). Einen besonderen Aspekt bilden abwechslungsreiche Blickpunkte, deren Inszenierung zum Genuss der Landschaft beiträgt.